Webdesign Trends 2021

Alles ist möglich! Doch eines bleibt gleich: es muss zum Kunden und deren Zielgruppe passen.

Farbe

Gedeckte wie auch leuchtende Farben sind im Webdesign 2021 zum Gestaltungsmittel geworden. Dynamische Bildüberlagerungen und farbige Animation erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Dieser Webdesign Trend wird  wohl so schnell nicht verschwinden.

Werkzeug 

Farbe Farbe Farbe! Doch überlasse Sie nicht dem Zufall. 

Professionelle Farbpalette

Muss man Euch Profis an der Stelle nicht erklären:-)

Struktur

Hilft die Seite zu gliedern, Themen zu unterteilen. Doch Achtung! Mobil first.

Farbe & Bewegung

Bringt Dynamik auf die Seite. Doch wie im oben verwendeten Parallax Scrolling Effekt – immer mit Bedacht einsetzten. 

Weißraum

Doch wie im Print gehört auch der Weißraum als wichtiges Gestaltungselement im Design dazu. Diesen Mut fehlt vielen. 

Typografie

Fließtexte im Web meist serifenlos. Diese Schriften sind für lange Texte im Web besser lesbar – aber Serifenschriften sind eben sehr dekorativ und werden von einigen Webdesignern nun als dekorative Headlines benutzt.

Oh Gott, Serifen im Web. Geht das?

Serifen in Headlines

War im Flat Design unvorstellbar. Doch wenn es zum Style passt, ist der Schriftart keine Grenze gesetzt. Jedoch immer auf die Lesbarkeit achten, bei der Desktop und mobilen Version. 

Interaktionen

Kleine Möglichkeiten zum „Reinklicken“ lassen den User tiefer in die Seite tauchen. Im Übrigen wirkt sich das auch gut auf das Google Ranking aus, da es die Verweildauer auf der Seite steigert. Zudem zeigt dieses Beispiel, wie man damit die Webpage aufräume kann. 

You Dream It

We Make It colorful

Symetrie?

No duty

Die Übersättigung des typischen Grid-Layouts von Websiten schuf ein Gegentrend: Asymmetrische Layouts. Sie schreien in die Welt: Ich benutze kein Grid und bin völlig rasterlos. Technisch gesehen liegt diesen Webseiten natürlich auch ein Raster zugrunde. Der Nutzer kann es nur auf den ersten Blick nicht erkennen. Dieser Webdesign Trend war früher State-of-the-Art und eigentlich auch nur puristischen Unternehmen bzw. Institutionen (Theater, Galerien, Museen) vorbehalten. Mittlerweile ist dieser Webdesign Trend im Mainstream angekommen. Für gesetzte und seriöse Unternehmen ist dieser Trend wahrscheinlich nicht interessant.

Plan. Design. Create.

New World Bildergalerie